von Jannes Lorenzen

GrĂŒnder, Strategie-Lead & Investor

veröffentlicht: 5. Januar 2022

In der Börsenwelt hat sich einiges getan. Heute:

Viel Spaß!

More...


Storys der Woche

Das ist am Aktienmarkt passiert

Die letzten Woche waren durch die Börse etwas ruhiger als sonst. Die neuesten Finanzmarkt-Updates:

đŸ‡©đŸ‡Ș Delivery Heros RĂŒckzug aus Deutschland

Delivery Hero ist gerade erst wieder in den deutschen Markt eingestiegen. Nachdem Lieferheld verkauft und eingestellt wurde, wollte Delivery Hero mit Foodpanda wieder angreifen. Nur wenige Monate spĂ€ter verkĂŒndet CEO Östberg auf Twitter den RĂŒckzug.

Mit dem RĂŒckzug aus Deutschland (und aus Japan) möchte sich Delivery Hero auf attraktivere MĂ€rkte fokussieren.

In anderen Tweets lĂ€sst Östberg durchscheinen, woran es in Deutschland scheitert: Hohe Gehaltskosten, wenig flexible Anstellungsmodelle und kein ausreichender Rahmen, um Restaurants, Fahrer und Kunden zufrieden zu stellen.

🍕 Delivery Hero in Akquisitionslaune, 🚙 Waymos Vision des autonomen Fahrens, ⌚ Intel-Chip schlĂ€gt Apple M1 Max & 📈 Tesla ĂŒberrascht positiv

  • Delivery Hero weiter in Akquisitionslaune: Nach zahlreichen ZukĂ€ufen hat Online-Lieferdienst Delivery Hero nun Glovo komplett gekauft. Vorher war Delivery Hero schon signifikant beteiligt. Glovo wurde dabei mit 2,3 Mrd. Euro bewertet und stammt ursprĂŒnglich aus Spanien. Neben Essenslieferungen hat Glovo bereits Erfahrung mit Supermarkt- und Apothekenlieferungen.
  • Waymos Vision des autonomen Fahrens: Schon seit Jahren bastelt die Google-Mutter Alphabet mit Wayma am autonomen Fahren. Erste Videos wurden frĂŒh prĂ€sentiert, eine Lösung am Markt gibt es aber bisher nicht. Nun hat Waymo angekĂŒndigt ein Auto ohne Lenkrad mit dem chinesischen Autobauer Geely zu entwickeln. Es soll der Vorstoß im Bereich des autonomen Fahrens und voll auf FahrgĂ€ste ausgerichtet sein.
  • Intel schlĂ€gt Apple M1 Max: Intel wurde viel kritisiert, wĂ€hrend Apple mit dem eigenen M1 Chip schnellere GerĂ€te und Intel-Chips ersetzen konnte. Nun scheint Intel mit dem Intel Core i7-12800H den M1 Max leicht geschlagen zu haben und damit ein positives Zeichen zu senden.
  • Tesla liefert starke Zahlen: In Q4 hat Tesla ca. 70% mehr Autos ausgeliefert als im Vorjahr und damit einen neuen Bestwert erzielt. Vorher waren etwas mehr als 50% erwartet worden. Auch der Tesla Aktienkurs reagierte positiv. 2021 wurden damit 936.000 Autos von Tesla ausgeliefert.

Inspiration

đŸŸ Zahl des Tages

3 Bio. USD

... ist Apple heute wert und damit das erste Unternehmen, das die 3 Bio. Marke knackt.


Praxiseinblick & Gedanken

⭐ North-Star-Metriken & Mega Tech-Aktien

Kurze Querverweise auf andere spannende Inhalte.

Die wichtigste Kennzahl eines Unternehmens

Viele Kennzahlen zu Unternehmen finden sich fast ĂŒberall: Umsatz, Gewinn, Nutzerentwicklung oder spezialisiertere Kennzahlen wie die Rule of 40.

Sie sind aber alle noch recht allgemein gehalten. Spannend sind die Kennzahlen, die die GeschÀftsentwicklung schon andeuten, bevor Umsatz und Gewinn sich verÀndern. Kennzahlen, auf die auch im GeschÀft intern optimiert wird.

Diese Kennzahlen sind North-Star-Metrics, auf deutsch also etwa "Nordstern-Metriken".

Hier habe ich sie beschrieben inklusive vieler Beispiele von Amazon, Shopify oder Airbnb.

Werden die großen Tech-Aktien unterschĂ€tzt?

Außerdem habe ich im Podcast zuletzt ĂŒber die 5 großen Mega-Tech-Aktien - Apple, Microsoft, Amazon, Meta und Alphabet - gesprochen und warum ich nach wie vor glaube, dass diese unterschĂ€tzt werden.

Die wesentlichen Eckpunkte (ausfĂŒhrlich begrĂŒndet fĂŒr jede Aktie im Podcast):

  • Die Unternehmen wachsen stark, obwohl sie schon so groß sind. Alle Unternehmen haben auch noch große Wachstumschancen fĂŒr die Zukunft.
  • Die Bewertungsniveaus sind teilweise ĂŒberdurchschnittlich, angesichts der Fundamentalzahlen aber aus meiner Sicht gĂŒnstig.
  • Die großen Tech-Aktien wirken fĂŒr viele zu langweilig, was nichts darĂŒber aussagt, ob sie als Anlage gut geeignet sind oder nicht.

Ausblick

📊 JahresrĂŒckblick & Ausblick: Wo erwarten Experten Rendite?

Wie haben die wichtigsten Anlageklassen 2021 abgeschnitten? Ein kurzer RĂŒckblick:

  • Bitcoin: +63%. In 2021 wurden damit neue HöchststĂ€nde erreicht, wenn auch mit gewohnt hoher VolatilitĂ€t.
  • Wachstumsaktien (MSCI World Growth): +19%
  • Value-Aktien (MSCI World Value): +15%
  • Industrienationen (MSCI World): +17%
  • SchwellenlĂ€nder (MSCI Emerging Markets): -4%, v.a. durch Entwicklungen in China
  • High-Growth-Aktien: Gemessen am ARK Innovation ETF -34%, am MSCI ACWI Disruptive Technology +13%.
  • DAX: +12%
  • Inflation: Deutlich gestiegen, von anfĂ€nglich 0% im Jahresvergleich zu heute 5 - 6%
  • Zinsniveau: In Europa und USA unverĂ€ndert, wobei in den USA fĂŒr 2022 eine leichte Zinserhöhung erwartet wird. 

Was waren die dominierenden Themen, die auch hier in den Briefings behandelt wurden?

Werfen wir nochmal den Blick nach vorne.

Vanguard hat zum Jahresende wieder die "Marktperspektiven" veröffentlicht. Dahinter steckt ein quantitatives Modell, das versucht zu schĂ€tzen, wie hoch die jĂ€hrlichen (nominalen) Renditen unterschiedlicher Anlageklassen ĂŒber die nĂ€chsten 10 Jahre ausfallen werden.

Was ist das Ergebnis?

  • US-Aktien: 2,4 bis 4,3%
  • Value leicht ĂŒberdurchschnittlich, Growth leicht unterdurchschnittlich
  • Aktien weltweit (ohne USA): 5,1 bis 7,1%
  • US-Anleihen: 1,3 bis 2,3%
  • SchwellenlĂ€nder-Staatsanleihen: 1,9 bis 2,9%
  • US-Inflation: 1,4 bis 2,4%

Aktien scheinen demnach außerhalb der USA attraktivere Renditen zu bieten, wenn auch etwas volatiler zu sein.

Auch BlackRock, der grĂ¶ĂŸte Vermögensverwalter der Welt, hat einen Ausblick veröffentlicht. Die wichtigsten Aspekte daraus:

  • Es gibt drei große Themen: Leben mit Inflation, Verwirrung beim Neustart der Wirtschaft und der Klimawandel.
  • BlackRock bleibt investiert, geht von einer steileren Zinskurve aus und zieht Aktien nach wie vor Anleihen vor.

Die grĂ¶ĂŸten Risiken liegen vor allem in InflationsĂ€ngsten, einer möglichen Zinswende, Herausforderungen durch den Klimawandel und den Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft.

Lohnt es sich also noch in Aktien zu investieren?

Ich selbst sehe die Bewertungen aktuell als relativ fair an und halte Aktien damit nach wie vor fĂŒr eine der wichtigsten Anlageklassen fĂŒr viele Anleger. Selbst die High-Growth-Aktien, die mir Mitte des Jahres fast durchgehend zu teuer waren, scheinen nun wieder auf vernĂŒnftigen Bewertungsniveaus zu sein.

In den Details gibt es natĂŒrlich unterschiedliche Risiken, Chancen und Anlagemöglichkeiten. Ohnehin analysiere ich diese hier durchgehend, schaue aber in KĂŒrze nochmal gesondert auf die von Vanguard aufgeworfenen Unterschiede in der Renditeerwartung in den USA gegenĂŒber dem Rest der Welt.


Inspiration

💡 Börsenweisheit des Tages

"Es ist erstaunlich, welch großen langfristigen Vorteil Menschen wie wir erzielt haben, indem wir dauerhaft versuchen nicht dumm zu sein, statt zu versuchen besonders schlau zu sein." - Charlie Munger

✌ Das war es mit dem heutigen Briefing. Danke, dass du dabei bist!

Disclaimer: Die Inhalte stellen keine Anlageberatung, Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar, sondern spiegeln nur meine persönliche Meinung wider. Jede Investition ist mit Risiken verbunden, die du selbst prĂŒfen musst. Es gibt keine Garantien. Ich kann selbst in besprochene Aktien investiert sein. * Bei Partnerlinks erhalte ich ggf. eine Provision.

FĂŒr deinen Wissensaufbau: Alle Know How BeitrĂ€ge | Videokurs | Anlagestrategie in 20 Punkten

Ich bin Jannes, Jahrgang 1993 und GrĂŒnder von StrategyInvest. Seit 2011 investiere ich an der Börse. Damals habe ich mein VWL-Studium mit Finanzschwerpunkt erfolgreich absolviert und bin nun seit mehreren Jahren in der Digital- und Techbranche aktiv, aktuell als Product & Strategy Lead. Ich kenne daher Investieren, Technologie und Unternehmertum aus wissenschaftlicher Sicht, aber auch aus der Praxis. Die Erkenntnisse daraus teile ich hier.

Ähnliche und verwandte BeitrĂ€ge:
Neueste BeitrÀge:
Adyen Aktienanalyse: Europas Tech-Hoffnung & Payment-Champion nach 75%-Absturz kaufenswert?
Fortinet Aktienanalyse: Das ist mein Favorit unter vielen starken Cybersecurity-Aktien
McDonald’s Aktienanalyse: Der Fast-Food-Gigant, der eigentlich ein Immobilienkonzern ist
Aumann Aktienanalyse: Dieses 200 Mio. Euro Unternehmen baut die Maschinen der ElektromobilitÀt
Novo Nordisk Update: Mit Abnehmspritze auf neues Allzeithoch – und ein glorreiches Jahrzehnt?
Zeitenwende: Werden US-Aktien nun underperformen, obwohl niemand das fĂŒr möglich hĂ€lt?
Defama Aktienanalyse: 100 Mio. Euro schwerer, deutscher Fachmarktbesitzer zum Anfassen
Teladoc Health: Telemedizin-Hoffnung der Pandemie ist 90% abgestĂŒrzt – und jetzt?
Kering Aktienanalyse: Luxus, hochprofitabel & nur halb so teuer wie LVMH – warum?
Meta: Erst dramatischer Absturz, dann Börsenliebling (+200% in 7 Monaten) – und jetzt?
BYD Aktienanalyse: Der verborgene Champion im E-Auto-Markt
Varta Update: Tech-Hoffnung stĂŒrzt 90% ab – Pleite oder Turnaround voraus?

Auszug aus dem Manifest:

Regel #3: Wir suchen QualitÀt.

Es ist okay, in besonders gĂŒnstige Aktien zu investieren. Es ist aber vor allem eine kurzfristige Strategie. Langfristig setzt sich QualitĂ€t durch, die zu einem fairen Preis gekauft wird.

„Es ist viel besser, ein wunderbares Unternehmen zu einem fairen Preis zu kaufen als ein passables Unternehmen zu einem wunderbaren Preis.“ - Warren Buffett

zum kompletten StrategyInvest Manifest »

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}