Jannes Lorenzen

veröffentlicht; 20. Dezember 2020

Es gibt wohl nur ein Unternehmen auf der Welt, das an einem einzigen Tag einen Warenumsatz von 74 Mrd. US-Dollar erzeugt hat: Alibaba am 11.11. zum selbst geschaffenen „Global Shopping Festival“.

Dazu wird in Kürze der Börsengang eines der größten Finanzunternehmen der Welt angepeilt, welches zum größten Teil Alibaba gehört und allein auf ca. 200 – 300 Mrd. US-Dollar Börsenwert geschätzt wird.

Lange Jahre war Alibaba damit der wertvollste Konzern aus China an der Börse, nun liegt es nach einem leichten Kursverlust ziemlich gleich auf mit Tencent.

Alibaba hat dadurch aktuell ein erwartetes KGV von 20 – bei einem Umsatzwachstum von ca. 48 % und einem Gewinnwachstum von ca. 50 %. Die Bewertung ist im Verhältnis zum Wachstum also enorm günstig. Und, als kleiner Teaser: Alibaba erreicht einen neuen Bestwert in der Scorecard.

Grund genug, dass wir uns die Aktie genauer anschauen und herausfinden, ob sich eine Investition aktuell lohnen könnte. Unter anderem erfährst du in dieser Analyse:

  • Wie gut steht Alibaba wirtschaftlich aktuell da?
  • Wie funktioniert das Geschäftsmodell, wie wird also Geld verdient und wo soll es strategisch hingehen?
  • Marktanalyse: Wie funktioniert der Markt, wie sieht die Konkurrenzsituation aus und wie attraktiv ist Alibaba verglichen zu Tencent?
  • Stärken, Schwächen, Chancen & Risiken eingeschätzt und gegenübergestellt (inkl. jüngste Einschränkungen durch die chinesische Regierung und eine mögliche Eintritt in westliche Märkte)
  • Abschließende Bewertung inkl. Scorecard und konkreter Renditeerwartung: Ist die Aktie aktuell kaufenswert? (inkl. Vergleich der beiden handelbaren Aktien von Alibaba)

1. Überblick: Das steckt hinter Alibaba

Überblick

Hard Facts

Alibaba wurde 1999 von Jack Ma gegründet. Heute ist die Alibaba Group 700 Mrd. US-Dollar wert.

Geschäftsmodell

Alibaba vereint unzählige Angebote unter sich, die sich IT-Geschäftsmodellen und vor allem dem Online-Handel zuordnen lassen.

Chance

Hohes Wachstum, starke Stellung im chinesischen Markt und eine durchschnittliche Bewertung: Das klingt für Aktionäre nach einer attraktiven Mischung.

Phase

In meinen Augen ist Alibaba aktuell am Anfang von Phase 3, mit einigen Aspekten aus der zweiten Phase, da das Wachstum noch sehr hoch ist. Die Fragen sind dadurch vor allem: Wie profitabel kann Alibaba noch werden und wie lange kann diese Profitabilität erhalten werden?

Aktienkurs

Der Aktienkurs hat sich über die letzten Jahre stark entwickelt:

Factsheet

Alle Zahlen, sofern nicht anders angegeben, in der jeweiligen Heimatwährung und TTM (= letzte 12 Monate). Zusatz ‚e‘ = erwartet.

Die Eckdaten

  • Land: China
  • Branche: Internet, v.a. Internet-Handel
  • Marktkapitalisierung: 700 Mrd. USD
  • Umsatz: 585 Mrd. ¥ (= 90 Mrd. $)
  • Gewinn: 132 Mrd. ¥ (= 20 Mrd. $)
  • Free Cashflow: 158 Mrd. ¥ (= 24 Mrd. $)

Bewertung

  • KUV: 8
  • KGV: 36
  • KGVe: 20
  • KCV: 23
  • PEG-Ratio: 0,9

Qualität & Wachstum

  • Verschuldungsgrad: 14 %
  • Bruttomarge: 43 %
  • Nettomarge: 23 %
  • operatives Gewinnwachstum (letzte 3 Jahre): 24 % p.a.
  • Umsatzwachstum (letzte 3 Jahre): 48 % p.a.

Schauen wir uns nun an, was hinter diesen Zahlen steckt.

2. Business Breakdown: Geschäftsmodell analysiert

Business Breakdown

Schauen wir uns einmal an, wie das Geschäftsmodell aussieht.

Umsatz-, Gewinn- und Cashflow-Entwicklung

Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung vom Umsatz, dem Bruttogewinn, operativen Gewinn und dem Free Cashflow (alle Kennzahlen sind im Glossar erklärt). Beachte dabei, dass der letzte Punkt (TTM) die letzten 12 Monate darstellt und sich daher naturgemäß dichter am letzten Jahr befindet.

Die Einnahmen aus der Finanzsparte sind nicht dem operativen Geschäft sondern dem Investment-Einkommen zugeordnet, da Alibaba „nur“ 33 % an der Ant Financial Group besitzt – mehr dazu gleich.

Die Corona-Pandemie hat sich auch bei Alibaba bemerkbar gemacht, die Zahlen sehen aber weiter gut aus:

  • Umsatz 30% über Vorjahr
  • Cloud-Umsatz 60% über Vorjahr
  • 6 Mrd. $ Free Cash Flow im letzten Quartal

Wie verdient das Unternehmen Geld?

Alibaba ist im Handel, v.a. im E-Commerce gestartet, erweitert sein Geschäftsmodell mittlerweile aber darüber hinaus:

Quelle: Jahresbericht 2020

  • 84% der Umsätze stammen aus dem „Core Commerce“ Segment, also dem Einzelhandel, Großhandel und damit verbundenen Services. Der größte Teil davon: Customer Management (45%). Dazu kommen Logistik-Services, eigene Supermärkte und lokale Services.
  • 16% der Umsätze sind andere digitale Dienstleistungen. Der größte Anteil davon: Cloud Computing (10%) und Digital media and entertainment (5%).

Quelle: Jahresbericht 2020

Deep Dive: Mechanismen des Geschäftsmodells

Falls du schon Mitglied bist, kannst du dich hier einloggen:

Die Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar, sondern spiegeln nur meine persönliche Meinung wider. Jede Investition ist mit Risiken verbunden, derer du dir vorher bewusst sein musst.

Für deinen Wissensaufbau: Glossar (mit Begriffserklärungen) | Videokurs | How To: Aktien bewerten

Ähnliche und verwandte Beiträge:


lesen
Briefing 31/21: Das China-Risiko, Earnings Season (Microsoft, Apple, Alphabet, Amazon, Tesla, Netflix uvm.), Vonovia & Deutsche Wohnen

lesen
Briefing 19/21: Warren Buffetts Marktblick, High-Growth Korrektur, Impfstoff-Aktien & Quartalsergebnisse

lesen
Briefing KW15/21: Archegos Capital Fiasko, Coinbase IPO, Amazon Media, Alibaba, Intel & TSMC, Spotify Live Audio, Zinsen und Aktienrenditen

Neueste Beiträge:

Veeva Aktienanalyse: Cloud-Ökosystem für die Pharmabranche
Briefing 37/21: 💳 „Buy now, pay later“ Hype, Facebook Brille, Snap, iPhone 13, Reddit IPO & mehr
Nvidia Aktienanalyse: Mit Chips, Prozessoren & KI zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt
Vestas Aktienanalyse: Windkraft-Marktführer aus Dänemark – die Schaufel der Klimawende?
Briefing 35/21: 📉 Abstürze von LMVH, L&S & Fastly, Ronaldo-Wechsel, Tesla-Roboter, Robinhood-Zahlen & drohendes Krypto-Fiasko
Booking Holdings Aktienanalyse: Die attraktivste Reiseplattform um Booking.com mit fast 5 Mrd. USD Cashflow?
Airbnb Aktienanalyse: Die weltweit größte (und wachsende) Plattform für Ferien-Unterkünfte
Briefing 33/21: Depotupdate, Zooplus, Bitcoin, DAX-Rekord, Weber & Earnings (Airbnb, Palantir, Biontech, Spotify, Delivery Hero, HelloFresh uvm.)
About You Aktienanalyse: Fashion E-Commerce mit über 50% Wachstum und Shop-Software
Earnings Deep Dive: Zahlen von Netflix, Atlassian, Zendesk & TeamViewer im Check

Auszug aus dem Manifest:

Regel #16: Wir bilden uns weiter.

Die Intuition aus dem "echten" Leben - mehr Zeit zu investieren, viel zu handeln, nur Wachstum zu suchen etc. - führt an der Börse nachweislich zu schlechten Ergebnissen. Die Historie, Finanzwissenschaft und kluge Köpfe halten viel Wissen bereit, das wir suchen und nutzen. Auch neue Technologien und Gedanken nehmen wir auf, statt in alten Denkmustern gefangen zu bleiben. Wir bilden uns nicht ein, dass wir alles wissen, sondern bilden uns weiter.

zum kompletten StrategyInvest Manifest »

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}