Jannes Lorenzen

veröffentlicht; 3. Oktober 2021

Vor einem Jahr war die Welt für noch eine andere: Gerade wurden 74 Mrd. US-Dollar an nur einem Tag umgesetzt, die Finanzsparte sollte für den Wert von 200 – 300 Mrd. US-Dollar an die Börse gebracht werden und alle Zeichen standen auf Wachstum.

Nun ist der Kurs innerhalb eines Jahres, vor allem innerhalb der letzten Monate, um die Hälfte gefallen. Die chinesische Regierung greift in viele Märkte ein, erhängt Profitverbote und verstaatlicht andere Segmente. Alibaba trifft das als eines der größten chinesischen Unternehmen besonders.

Aus diesen drei Gründen finde ich die Alibaba-Aktie aktuell spannend:

  • 💰 Starke Fundamentalzahlen: 120 Mrd. Dollar Umsatz, 23 Mrd. Dollar Gewinn und 27 Mrd. Dollar Free Cashflow. Auch im aktuellsten Quartal ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr noch um 34% gestiegen. So ein Wachstum bei einer Gewinnmarge von ca. 20% ist ein starkes Fundament.
  • 🕵️‍♂️ Regulatorischer Druck: Die Aktie ist durch die angezogenen Daumenschrauben riskant und bietet wenig Gewissheit. Der Kurs ist deshalb um über 50% gefallen. Sollte die Reaktion übertrieben sein, könnte dadurch eine vergleichsweise günstige Einstiegschance bestehen.
  • 📊 Günstige Bewertung: Das KGV sowie das erwartete KGV liegen bei 15 bis 17. In den letzten Jahren gab es nur sehr wenig Fälle – wenn es überhaupt welche gab – wo ein Unternehmen mit solch starken Fundamentalzahlen so günstig bewertet war.

Das Geschäftsmodell selbst ist stark, die Bewertung enorm günstig. Aber wie aussagekräftig ist diese? Und wie sieht das Chance-Risiko-Verhältnis aus? Keine einfachen Fragen. Aber Grund genug, dass wir uns die Aktie genauer anschauen und herausfinden, ob sich eine Investition aktuell lohnen könnte.

Unter anderem erfährst du in dieser Analyse:

  • Wie gut steht Alibaba wirtschaftlich aktuell da? Wie funktioniert das Geschäftsmodell, wie wird also Geld verdient und wo soll es strategisch hingehen?
  • Marktanalyse: Wie funktioniert der Markt, wie sieht die Konkurrenzsituation aus und welcher regulatorische Druck kommt nun auf Alibaba zu?
  • Stärken, Schwächen, Chancen & Risiken eingeschätzt und gegenübergestellt (inkl. jüngste Einschränkungen durch die chinesische Regierung und eine mögliche Eintritt in westliche Märkte)
  • Abschließende Bewertung inkl. Scorecard und konkreter Renditeerwartung: Ist die Aktie aktuell kaufenswert? (inkl. Vergleich der beiden handelbaren Aktien von Alibaba)

Überblick: Das steckt hinter Alibaba

Das Unternehmen

Alibaba wurde 1999 von Jack Ma gegründet. Seit 2015 ist Daniel Zhang der CEO. Ende 2020 war die Alibaba Group 700 Mrd. US-Dollar wert, heute sind es 390 Mrd. Dollar.

Geschäftsmodell

Alibaba vereint unzählige Angebote unter sich, die sich IT-Geschäftsmodellen und vor allem dem Online-Handel zuordnen lassen. Auch im Finanzbereich ist Alibaba aktiv, auch wenn gerade dieser Bereich regulatorisch unter Druck steht.

Konkrete Angebote im Markt umfassen Cloud-Hosting (als Konkurrent zu Amazons AWS, der Google Cloud oder Azure), E-Commerce (Online-Handel ähnlich zu , aber auch viel im B2B-Handel), Payment-Lösungen und mehr.

Aktienkurs

Der Aktienkurs hat sich über die letzten Jahre stark entwickelt, ehe er innerhalb der letzten 12 Monate stark verloren hat:

Factsheet

Alle Zahlen, sofern nicht anders angegeben, in der jeweiligen Heimatwährung und TTM (= letzte 12 Monate). Zusatz ‚e‘ = erwartet.

Die Eckdaten

  • Land: China
  • Branche: Internet, v.a. Internet-Handel
  • Marktkapitalisierung: 390 Mrd. USD
  • Umsatz: 770 Mrd. ¥ (= 120 Mrd. $)
  • Gewinn: 148 Mrd. ¥ (= 23 Mrd. $)
  • Free Cashflow: 172 Mrd. ¥ (= 27 Mrd. $)

Bewertung

  • KUV: 3,3
  • KGV: 17
  • KGVe: 16
  • KCV: 12
  • PEG-Ratio: 0,9

Qualität & Wachstum

  • Verschuldungsgrad: 15 %
  • Bruttomarge: 40 %
  • Nettomarge: 19 %
  • operatives Gewinnwachstum (letzte 3 Jahre): 8 % p.a.
  • Umsatzwachstum (letzte 3 Jahre): 42 % p.a.

Schauen wir uns nun an, was hinter diesen Zahlen steckt.

Business Breakdown: Geschäftsmodell analysiert

Schauen wir uns einmal an, wie das Geschäftsmodell aussieht.

Umsatz-, Gewinn- und Cashflow-Entwicklung

Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung vom Umsatz, dem Bruttogewinn, operativen Gewinn und dem Free Cashflow (alle Kennzahlen sind im Glossar erklärt). Beachte dabei, dass der letzte Punkt (TTM) die letzten 12 Monate darstellt und sich daher naturgemäß dichter am letzten Jahr befindet.

Neuester Quartalsbericht (Juni 2021)

Außerdem weitet Alibaba das Aktienrückkaufprogramm aus: Vorher wurden Aktien im Wert von 10 Mrd. US-Dollar zurückgekauft, nun sollen es 15 Mrd. US-Dollar sein. Das entspricht 65% des aktuellen Gewinns bzw. 55% des freien Cashflows.

Im jüngsten Quartalsbericht (endet im Juni 2021) konnte außerdem ein Umsatzwachstum von +34% im Vergleich zum Vorjahr ausgewiesen werden. Es sind also noch keine wirklichen Einschränkungen durch regulatorische Eingriffe erkennbar, wobei diese auch danach erst intensiviert wurden.

Zu den Regulierungen gab’s, ähnlich wie im Jahresbericht ein Quartal zuvor, keinen Kommentar. Aber womöglich einen Hinweis in Richtung der Regierung, dass man sich auf Mehrwert für die Nutzer und Konsumenten konzentrieren möchte:

We believe in the growth of the Chinese economy and long-term value creation of Alibaba, and we will continue to strengthen our technology advantage in improving the consumer experience and helping our enterprise customers to accomplish successful digital transformations.

Wie verdient das Unternehmen Geld?

Alibaba ist im Handel, v.a. im E-Commerce gestartet, erweitert sein Geschäftsmodell mittlerweile aber darüber hinaus:

Quelle: Jahresbericht 2020

  • 84% der Umsätze stammen aus dem „Core Commerce“ Segment, also dem Einzelhandel, Großhandel und damit verbundenen Services. Der größte Teil davon: Customer Management (45%). Dazu kommen Logistik-Services, eigene Supermärkte und lokale Services.
  • 16% der Umsätze sind andere digitale Dienstleistungen. Der größte Anteil davon: Cloud Computing (10%) und Digital media and entertainment (5%).

Quelle: Jahresbericht 2020

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Segmente sehen wir bis März 2021 überall Wachstum:

Deep Dive: Mechanismen des Geschäftsmodells

Falls du schon Mitglied bist, kannst du dich hier einloggen:

Tags: Alibaba | Aktien: Alibaba

Die Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar, sondern spiegeln nur meine persönliche Meinung wider. Jede Investition ist mit Risiken verbunden, derer du dir vorher bewusst sein musst.

Für deinen Wissensaufbau: Glossar (mit Begriffserklärungen) | Videokurs | How To: Aktien bewerten

Ähnliche und verwandte Beiträge:

Neueste Beiträge:

Amazon Aktienanalyse: Corona-Gewinner, Cloud Marktführer, neuer CEO – wo geht’s hin?
Briefing 47/21: 🚗 Rivian > VW, Apple Auto, Amazon vs. Visa, Nvidias Stärke, Johnson & Johnson Aufspaltung, Alibaba, VW & mehr
Fiverr Aktienanalyse: Freelancer-Plattform mit +500% Kursplus und großen Ambitionen
PayPal Aktienanalyse: Payment-Marktführer nach 1/3 Kursabschlag kaufenswert?
Briefing 45/21: 🤯 Musks 10%-Wette, Facebooks neuer Name, Peloton-Crash, Spotify, Fastly, PayPal, Palantir, Amazon, Apple, Starbucks & Etsy
DocuSign Aktienanalyse: Mit digitalen Signaturen zum Milliardenunternehmen
Microsoft Aktienanalyse: Business, Cloud & Akquisitionen treiben den 2 Bio. USD Giganten
Briefing 43/21: 📈 Tesla = 1 Bio., Adler Group Vorwürfe, Snap-Absturz, Zahlen von Netflix, AMD, Facebook & mehr
Berkshire Hathaway Aktienanalyse: Ins Investment-Unternehmen von W. Buffett investieren?
Update: 2 neue Audio-Lektionen, Datenanbindung & Vision

Auszug aus dem Manifest:

Regel #8: Wir diversifizieren.

Wir wissen, dass wir nicht alles wissen können. Diversifikation ist daher der beste Schutz vor zu großen Risiken. Indem wir diversifizieren schützen wir uns vor den Börsenlaunen und Extremen. Dafür setzen wir nicht nur auf einzelne Branchen, Trends oder Märkte. Wir schaffen eine breite Grundlage, nutzen dafür einzelne Aktien oder ETFs.

zum kompletten StrategyInvest Manifest »

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}